Anmerkungen zu Richard Dawkins

Ich bin nun wirklich kein streng religiöser Mensch, aber der Glaube, dass ein intelligenterer und gebildeterer Mensch weniger religiös ist, ist einfach nicht richtig und pseudowissenschaftlich.

Richard Dawkins zu Religion und Gott (deutsch).

Damit will ich nicht sagen, dass es nicht vieles an den Weltreligionen zu kritisieren gibt, insbesondere dann, wenn sie dazu dienen Menschen gegeneinander auszuspielen. Das ist beispielsweise ein Thema, mit dem sich auch das moderne Christentum nicht so besonders gerne auseinander setzt.

Der Wahrhaftigkeitsanspruch ist in den meisten Religionen eher nachträglich eingeführt worden, vielleicht weil irgendwelche späteren Meinungsführer ihre Gegner mundtot machen wollten? – Worüber man reden sollte, ist die Essenz, die in den Religionen drin steckt…

Richard Dawkins versucht in seiner Rede die Religionen als etwas antiquiertes darzustellen, das aufgrund der Wissenschaft widerlegt ist und genau an dieser Stelle kann ich ihm nicht folgen.

Wenn ich mir sowas anschaue, denke ich nochmal darüber nach:
Fundamentalistische Christen
und wie man in Deutschland damit Geld verdienen kann.

This entry was posted in Religion. Bookmark the permalink.

2 Responses to Anmerkungen zu Richard Dawkins

  1. anonymous says:

    “Ich bin nun wirklich kein streng religiöser Mensch, aber der Glaube, dass ein intelligenterer und gebildeterer Mensch weniger religiös ist, ist einfach nicht richtig und pseudowissenschaftlich.”

    Es stimmt natürlich nicht, dass gebildete Menschen automatisch weniger religiös sind, ABER es stimmt, dass der Prozentsatz der Religionsanhänger bei gebildeten/intelligenten Menschen viel geringer ist als bei ungebildeten!!

    Das stimmt eindeutig und sollte vorallem für gebildete/itelligente Menschen richtige Schlüsse ziehen lassen!

    Man sollte, wenn man an etwas glauben will, gerne glauben, nur nicht mit Hilfe der vielen Religionen, die behaupten, ihr Gott wäre der wahre und einzige usw.

    Bist du Kirchenmitglied?
    Glaubst du, Religionen haben mehr Gutes als Schlechtes bewirkt? (=wichtige Frage, da sie wahrscheinlich entscheidend für deine Einstellung zu Religionen ist)

    MfG Anon

    • quintil says:

      Ich bin kein Kirchenmitglied.
      >> Glaubst du, Religionen haben mehr Gutes als Schlechtes bewirkt?
      Das ist irrelevant. Ob es einen Gott gibt hängt nicht davon ab, ob die Menschen daran glauben, dass er etwas gutes bewirkt. Ich würde mir bei einer Argumentation gegen die Religion wünschen, dass jemand eindeutig beweißt, dass es keinen Gott gibt. Pseudowissenschaftliche Glaubenssätze reichen mir da nicht.
      >> ABER es stimmt, dass der Prozentsatz der Religionsanhänger bei gebildeten/intelligenten Menschen viel geringer ist als bei ungebildeten!! Das stimmt eindeutig und sollte vorallem für gebildete/itelligente Menschen richtige Schlüsse ziehen lassen!
      Das ist das Lemminge-Prinzip.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s