Warum Piraten und Spaghettis gut zusammenpassen

Ich fordere, dass die Piratenpartei sich für eine neue Staatsreligion einsetzt!

In Wikipedia habe ich folgendes gefunden:

Das Fliegende Spaghettimonster verlangt das Tragen von Pirateninsignien (full pirate regalia). Einzige Ursache für die globale Erwärmung, Orkane und alle anderen Naturkatastrophen ist die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Dies gilt unter Pastafaris als empirisch bewiesen[4] (→ cum hoc ergo propter hoc). In diesem Zusammenhang wurde auch der mehrdeutige, englische Ausdruck „Pirates are cool!“ bekannt, cool kann in diesem Falle sowohl als abgefahren als auch als kühl verstanden werden. 2008 interpretierte Henderson die wachsende Piraten-Aktivität am Golf von Aden als einen weiteren empirischen Beweis für die Richtigkeit des Erderwärmungs-Dogmas, denn es sei festzustellen, dass Somalia weltweit die höchste Piraten-Dichte und gleichzeitig die niedrigste CO2-Emission aufweise

Wenn die CDU der Meinung ist, dass wir in einem Christlich-Jüdisch fundierten Staat leben und alle anderen und auch die Atheisten nur geduldet sind, dann plädiere ich dafür sich für das fliegende Spaghettimonster stark zu machen.

*Grins*
Wir wollen ja nicht, dass es bei uns so wird, wie bis vor kurzem noch in der USA unter George W. Bush.

…dann klappts auch mit dem Nachbarn

This entry was posted in Piratenpartei, Satire and tagged , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Warum Piraten und Spaghettis gut zusammenpassen

  1. Nic says:

    Morgen Quintil,

    das ist ja nun nicht unbedingt eine neue Idee😉

    Pastafarian & Pirat
    Nic

    • quintil says:

      Ok, war gestern auch spät.😉 Da fand ich das lustig. Eigentlich finde ich es immernoch lustig. Mir geht es auch nicht nur um die witzige Korrelation zwischen Spaghettimonster und den Piraten, sondern auch um die Auseinandersetzung mit religiösen Fundamentalisten und Kreationisten.

  2. Getauft im Namen der Pasta, der Soße und der Fleischbällchen

    Eine Taufe, die es so sinnig und so ehrlich in Deutschland noch nie gab. Eine Feier, voll Freude und Ergriffenheit, die einzigartig war.
    Der Start in ein Leben, so locker und ungezwungen, so frei von Dogmen, Zwängen und so hoffnungsvoll, wie es noch niemand zuvor hatte:

    http://fsm-uckermark.blogspot.com/2010/02/getauft-im-namen-der-pasta-der-soe-und.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s