Rückblick auf den Bundesparteitag

Ich fand unseren Bundesparteitag super. Dass ein so hohes Gewicht auf der Wahl des Vorstands lag, mag einigen übel aufgestoßen sein, vielleicht lag das aber auch an einem Übermaß an Crepes.

Wir sind  ein gutes Stück weiter, indem wir einen handlungsfähigen Vorstand aus alten Hasen und erfahrenen Frischlingen gewählt haben.

Auf die Struktur-schaffende Arbeit folgt nun die programmatische. Wir können uns jetzt auf die inhaltlichen Themen stürzen, auf die Straße gehen und die Leute informieren und vieles mehr, mit dem Vertrauen darein, dass der Vorstand seinen Job auch mit neu gewonnenen Elan machen und Präsenz zeigen wird. Dass wir einen wahrnehmbaren Vorstand wollen, ist auf dem Parteitag in vielen Redebeiträgen deutlich geworden.

Mit Liquid Feedback haben wir auch eine Möglichkeit gewonnen schneller ein gutes Meinungsbild aller Piraten zu gewinnen, zu echter Liquid Democracy ist es aber noch ein längerer Weg, auf dem die Bedenken der Datenschützer stärker betrachtet werden müssen.

Jetzt muss es weiter gehen: Ärmel hochkrempeln und Leute informieren, damit unsere Themen in ihrer Relevanz einem größeren Publikum sichtbar werden. Für mich ist ein wesentliches Ziel auch weniger Computer-affine Leute zu erreichen. Der gläserne Bürger und die Übermacht der Rechteverwerter-Lobbyisten kann für viele ein Thema werden, die das augenblicklich noch nicht so wahrnehmen.

Was mich zeitweise auf dem Bundesparteitag gestört hat, waren die Leute, die es für wichtig befunden haben, gewisse sich wiederholende Themen auch nochmal mit ihren Worten zu sagen und diejenigen, die glauben, wenn sie einen GO-Antrag, der voher abgelehnt worden ist, leicht umformulieren, dieser dann angenommen wird. Das sind Zeitfresser, die uns nicht weiterbringen. Auch einige Fragen an die Kandidaten hätte man sich durch vorheriges Lesen im Wiki sparen können. Andererseits war für mich der persönliche Eindruck, den ich von den Kandidaten gewonnen habe, wichtig, und ich glaube ich hätte schlechter entschieden, wenn ich nur nach dem im Wiki geschriebenen gegangen wäre.

Ich wünsche unserem Bundesvorstand in Zukunft ein gutes Händchen und uns allen viel Erfolg bei den kommenden Wahlen, wobei wir nicht vergessen sollten, dass wir Piraten sind. Nicht nur das erreichen unserer Ziele ist wichtig, sondern auch der Weg, auf dem wir sie erreichen. Den Elan der JuPis fand ich ausgesprochen erfrischend. Da sollten sich die Gruft-Piraten eine Scheibe von abschneiden.

This entry was posted in Piratenpartei, Politik and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Rückblick auf den Bundesparteitag

  1. Pingback: Tweets that mention Rückblick auf den Bundesparteitag « Informatives Intermezzo -- Topsy.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s